Braunschweig/Hörlkofen –Platz sieben bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften über 400 Meter – jetzt hat Mona Mayer auch bei den Erwachsenen ein Ausrufezeichen gesetzt. Die 18-Jährige unterbot in 53,43 Sekunden erneut ihre persönliche Bestleistung. Das gelang übrigens auch vier weiteren Läuferinnen bei diesem Finale von Braunschweig. Es war die schnellste Stadionrunde, die bei einer deutschen Meisterschaft seit 2001 gelaufen wurde. Hier geht's weiter  zum Artikel von Dieter Priglmeir auf merkur.de ...

MayerMona nach dem 400 meter endlauf in braunschweig foto theo kiefner