Schwab c mueller l finale leipzig2020 foto kiefner

17. September 2020 (orv) - Über 400 Meter bewies Corinna Schwab (LG Telis Finanz Regensburg) einmal mehr, dass sie auf einem neuen Level angekommen ist. Dass sie trotz der Corona-Beschränkungen schon ihr zehntes Rennen des Sommers über die Stadionrunde absolvierte, zeigt auch, dass die Deutsche Meisterin eine Menge mehr Erfahrung und Selbstbewusstsein für die Zukunft mitnimmt. In 52,12 Sekunden blieb die 21-Jährige erneut deutlich unter ihrer Bestzeit (53,09 sec), mit der sie in dieses Jahr gestartet war und wurde Vierte.

Europameisterin Justyna Swiety-Ersetic (Polen; 51,94 sec) musste sich trotz der von ihr bekannt starken Zielgeraden der Zweitplatzierten Agné Serksniene (Litauen; 51,80 sec) und der klaren Siegerin Lieke Klaver (Niederlande; 50,98 sec) geschlagen geben. Mit Femke Bol (53,90 sec) entschied ebenfalls eine Niederländerin die 400 Meter Hürden für sich.