Laufen in Deutschland aber nur für die Leistungsspitze

DattkeMiriam2 Woehrd10km KiefnerfotoBerlin, 17. November 2020 (GRR/Raatz) - Ehrlich gesagt, wir haben uns alle auf eine tolle Laufsaison 2020 gefreut. Doch noch ehe diese wirklich auf Touren gekommen ist, war diese zwar nicht ganz vorbei, doch nach einer Phase der Unsicherheit gingen in der Late Saison nur wenige Wünsche der Leichtathletikgemeinde in Erfüllung. Hut ab vor den Leistungen eines Simon Boch, einer Melat Kejeta und einer Miriam Dattke, um nur drei von gewiss einer kleinen Schar von Leistungsträgern zu nennen. Silber und Bronze bei einer Straßenlauf-Weltmeisterschaft, wann hat es dies zuletzt in Deutschland gegeben? Aber es sind vielmehr eine Reihe von Läufern, die mit zum Teil Quantensprüngen zu überzeugen wussten. Ein dringend benötigter Schub für die Laufszene, die zuletzt im Konzert der Leichtathletik-Disziplinen eher eine nachgeordnete Rolle nur zu spielen wusste. Hier geht's weiter zum Artikel von Wilfried Raatz auf den Seiten von German Road Races ...