Der Hochsprung-Olympiavierte von 1972, Dr. Hermann Magerl feiert heute einen "Runden"

Obertraubling, 12. Januar 2009 (hs) – Einer der Großen der deutschen Leichtathletik feiert am 13. Januar seinen 60. Geburtstag. Höhepunkt der relativ kurzen Karriere von Dr. Hermann Magerl waren sicher sein 4. Platz beim Hochsprung der Olympischen Spiele von München am 10. September 1972 mit 2,18m hinter dem Sowjetrussen Tarmak, der den Wettbewerb mit 2,23m gewann und Junge(DDR) sowie Dwight Stones (USA, der am 11.7. 1973 in München als Erster über 2.30 flog) und seine fünf deutschen(natürlichen auch bayerischen) Rekorde, deren letzten er am 16. September 1972 beim „Sepp- Simon- Sportfest“ des FC Schwandorf in Cham mit 2,24m erzielte.Ein Kuriosum: Am 24. September 1972 gewann er in Weiden einen Wettbewerb mit 2,22m. Dabei mussten, da die Hochsprungständer zu kurz waren, diese auf Bierkisten gestellt werden.  Dr. Magerl bestritt zwischen 1969 und 1972 elf Länderkämpfe für Deutschland, war 1970 Europa- Cup- Teilnehmer(Sechster mit 2,09m) und startete 1971 in Helsinki bei den Europameisterschaften (Zwölfter mit 2,11m), war 1968 bzw. 1969 für die JES in Leipzig und die EM in Athen nominiert, startete aber wegen des DLV – Boykotts nicht. Drei deutsche Meistertitel, davon einer bei den Junioren, sind auf seinem Konto verbucht (1969, 1970 und 1972).Zwei deutsche Vizemeisterschaften gewann er 1969 (in Freien) und 1970 in der Halle, wobei Thomas Zacharias (Berlin)hier den Titel (beide sprangen 2,15m) durch Stichkampf für sich entschied. Mehrfach war er bayerischer Meister, auch im Kugelstoßen. Interessant ist auch, dass er 1968 anlässlich der deutschen Mehrkampfmeisterschaften der Junioren in Hannover mit Richard Kick (6218 Punkte) und Rudolf Mauerer( 6112 Punkte) mit seinen 5760 Punkten zum 17990 Punktestand der TSG Süd Regensburg beitrug, der mit der Bronzemedaille belohnt wurde.

Dr. Hermann Magerl betreibt in Obertraubling eine Praxis für Homöopathie und Chirotherapie und frönt in seiner Freizeit seiner Flugleidenschaft. Die LG TELIS FINANZ Regensburg e.V. und der Förderverein der LG Regensburg e.V. gratulieren herzlich zum „Sechzigsten“ und wünschen ihm alles erdenklich Gute für die Zukunft.

Newstelegramm

Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...