Deutschland wird mit 104 Sportler, in Amsterdam vertreten sein

Kock Orth2 DM15 KiefnerfotoDarmstadt, 22. Juni 2016 (leichtathletik.de/orv) - Mit einem sehr großen Aufgebot nimmt der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) an den diesjährigen Europameisterschaften vom 6. bis 10. Juli in Amsterdam teil. Der Bundesausschuss Leistungssport (BAL) hat insgesamt 104 Sportler, davon 51 Athleten und 53 Athletinnen, für die Olympia-Generalprobe nominiert. Für einen großen Teil des EM-Teams sind die Wettkämpfe in der niederländischen Hauptstadt noch die entscheidende Qualifikation für die Tickets zu den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (Brasilien; 12. bis 21. August), denn im Anschluss an die Europameisterschaften wird der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) die abschließende Olympia-Nominierung (12. Juli) vornehmen. Unter den Nominierten für die EM befinden sich sechs Athleten/Innen der LG Telis Finanz Regensburg, was in der Geschichte der Regensburger Leichtathletik ein absolutes Novum ist. Der TS Bayer Leverkusen stellt mit 7 Athleten das größte Kontingent, dahinter folgen mit jeweils 6 nominierten Leichtathleten die LG Eintracht Frankfurt, der SC DHfK Leipzig und die Läuferarmada der LG Telis Finanz. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...