Stimmen zum Wettkampf

Pflieger p sueddeutsche14 foto kiefner bd2e90c499Amsterdam, 10. Juli 2016 (leichtathletik.de) - Es war erwartet schwer. Die Startsituation war ein Witz. Das sind hier neunzig Leute, die alle schon ein bisschen was können und jeder will als Erster um die Kurve. Es ist auch direkt vor mir jemand gestürzt. Ich hatte am Anfang relativ gute Beine. Ich habe mich nicht schlecht gefühlt. Ich dachte mir, wir haben nichts zu verlieren. Wenn wir mit der Mannschaft was reißen wollen, dann brauche ich nicht ganz konservativ anrennen, wohlwissentlich, dass mir das hinten raus das Genick brechen kann. Ich bin so in Drei-Minuten-Tempo angegangen. Dann war ich halt sehr viel alleine. Aus der einen Gruppe bin ich rausgefallen und die, die ich eingesammelt habe, waren zu langsam. Ich bin 12 Kilometer alleine gerannt. Da sind die Beine im Wind sehr schwer geworden. Hier gibt es natürlich keine Berge, aber viele Brücken und Kopfsteinpflaster. Das haut schon rein. Dann kam Julian, da konnte ich aber nicht so lange mitlaufen. Dann war ich wieder auf mich alleine gestellt. Mit 1:06 ist das keine super Zeit. Wenn man aber sieht, wer mit den Bedingungen auch nicht zurechtkam und raus ist, dann brauche ich mich nicht zu rechtfertigen. Für mich ging es in der zweiten Hälfte darum zu überleben und möglichst eben fürs Team zu schauen, dass man gut durchkommt. Hier geht's weiter auf leichtathletik.de ...

Scherl Barcelona KiefnerFotoAmsterdam, 10. Juli 2016 (leichtathletik.de) - Als beste DLV-Athletin erreichte Anja Scherl (LG Telis Finanz Regensburg; 1:13:03 h) als 17. das Ziel. Isabell Teegen (SC Rönnau 74) lief auf Rang 51 (1:16:32 h), Katharina Heinig (LG Eintracht Frankfurt; 1:17:15 h) kam auf Platz 55 ein, 74. wurde Anna Hahner (run2sky.com; 1:18:41 h). "Zu Beginn des Rennens ist es mir schwer gefallen. Ich hatte relativ bald das Gefühl, dass ich an Tempo verliere. Ich habe etwas rausgenommen und hatte noch ein paar Körner hinten raus. Ich konnte ein paar Läuferinnen einsammeln. Die Strecke war durch ihre Wellen schwer. Unterm Strich bin ich mit meinem Ergebnis zufrieden. An der Strecke waren sehr viele deutsche Zuschauer. Ich wurde angefeuert. Das hat mich begeistert. Es hat Spaß gemacht. Jetzt habe ich noch ein paar Wochen bis Rio. Ich möchte gut weiter trainieren und Umfang machen. Hier war eine ganz wichtige Zwischenstation." Hier geht's weiter auf leichtathletik.de ...

Fünf Regensburger Starter bei der Leichtathletik-Europameisterschaft sind rekordverdächtig

Kock EM VL KurveAmsterdam, 9. Juli 2016 (Wotruba/mittelbayerische.de) - Natürlich liegt auch bei den Leichtathleten der Fokus auf Olympia im August – und doch: Fünf Regensburger Starter von der LG Telis Finanz bei der Leichtathletik-Europameisterschaft in Amsterdam am Sonntag sind rekordverdächtig. Ab 9.30 bzw. 9.50 Uhr laufen Anja Scherl, Franziska Reng, deren Einsatz nach einer Muskelentzündung allerdings fraglich ist, und Philipp Pflieger den Halbmarathon, der erstmals zum EM-Programm gehört. Ab 17.45 Uhr ist Maren Kock über 1500 Meter am Start. Den Abschluss macht Florian Orth ab 18.10 Uhr über 5000 Meter. Hier geht es weiter auf mittelbayerische.de.

Die Qualifikation für das Finale ist geschafft

Kock EM3 Halbfinale KiefnerFotoAmsterdam, 8. Juli 2016 (leichtathletik.de) - Der zweite Vorlauf war der schnellere. Das spielte Maren Kock (LG Telis Finanz Regensburg) in die Karten. Der siebte Platz in 4:11,67 Minuten genügte, um eine Runde weiter zu ziehen. Unterm Strich zogen aus dem Rennen acht von zehn Athletinnen ins Finale. Es gewann die Serbin Amela Terzic (4:09,71 Minuten) für sich. Im ersten Vorlauf war das Publikum schon laut geworden, als die Goldhoffung der Gastgeber Sifan Hassan (Niederlande) vorgestellt wurde. Der Lärmpegel erhöhte sich nochmal als die Titelverteidigerin an die Spitze ging und in 4:13,45 Minuten den Sieg nach Hause lief. Verletzungsbedingt hatte sie vor der EM in diesem Sommer noch kein Rennen absolviert. Deshalb stand ein Fragezeichen hinter ihrer Form. Hier geht's weiter auf leichtathletik.de ...

Regensburger zeigt ein Couragiertes Rennen

Huber3 Halbfinale KiefnerFotoAmsterdam, 8. Juli 2016 (leichtathletik.de) - Mut zeigte Benedikt Huber, in dem er sich im zweiten Lauf an die Spitze setzte. Die Anfangsrunde war mit 53,6 Sekunden dennoch deutlich langsamer als im anderen Halbfinale (50,8 sec). Obwohl die Meute am Eingang der Zielgeraden dann angeflogen kam, konnte der Deutsche Meister nochmal anziehen. In 1:47,56 Minuten lief er als Fünfter durchs Ziel. Zum Weiterkommen über die Zeit reichte das um den Hauch von 16 Hundertsteln aber nicht. Marcin Lewandowski (Polen; 1:47,16 min) und Amel Tuka (Bosinien; 1:47,16 min) belegten zeitgleich die Plätze eins und zwei. Hier geht's weiter auf leichtathletik.de ...

Amsterdam, 7. Juli 2016 (www.ksta.de) - Die Enthüllungen über Lug und Betrug in der russischen Leichtathletik haben den Zweifel an der Aussagekraft von Medaillenspiegeln genährt. Was sind die 161 Edelplaketten, die Russland bei Leichtathletik-Europameisterschaften seit 1994 gewonnen hat, vor dem Hintergrund des systematischen Dopings in diesem Sportreich wert? Hier geht's weiter auf www.ksta.de

 

Regensburger im Halbfinale über 800m

Huber1 adidasmeeting16 Premru FotoRegensburg, 7. Juli 2016 (leichtathletik.de) - Benedikt Huber musste in seinem Vorlauf nach den ersten 200 Metern gleich das internationale Flair kennenlernen, als er ins Straucheln kam. Diese kritische Situation überstand er ohne Sturz und reihte sich an der sechsten Position ein. Die Stunde des Regensburgers schlug dann auf der Zielgeraden, als er attackierte und sich noch auf Platz drei nach vorne arbeitete. Das war der direkte Finaleinzug mit einer Zeit von 1:47,16 Minuten. Der Sieg ging an den Niederländer Thijmen Kupers (1:46,48 min). "Das Rennen war sehr schwierig. Aber der Ausgang war doch wieder positiv. Mit Platz drei habe ich mich sicher fürs Halbfinale qualifiziert. Ich weiß nicht mehr genau, wie es zu dem Rempler gekommen ist. Das geht immer so schnell. Das kostet natürlich Kraft, ich habe nach außen ausweichen müssen. Das ist viel Umweg. Am Ende hat es aber gereicht. Ich habe schon öfters gehört, dass es international viel härter zur Sache geht. Anscheinend ist es wirklich so. Ich wollte unbedingt Platz drei erreichen. Das war ein harter Kampf." Hier geht's weiter auf leichtathletik.de ...

Mit 27 hat es der 800-Meter-Läufer auf die internationale Bühne geschafft

Huber2 DM16 KiefnerfotoRegensburg, 7. Juli 2016 (mittelbayerische.de) - Einen Müller, Meier oder Schmidt kennt jeder – im Süden selbstverständlich auch einen Huber. Es sind die häufigsten Nachnamen Deutschlands. Benedikt Huber kannte auf der Leichtathletik-Bühne des Landes kaum einer: In Kassel hoben die TV-Kommentatoren die Herren Ludolph und Krüger auf den Favoritenschild. Mit einem unwiderstehlichen Rennen von vorneweg samt famosem Schlussspurt strafte Huber von der LG Telis Finanz Regensburg alle Lügen. Hier geht's weiter auf mittelbayerische.de ...

Regensburg, 6. Juli 2016 (Egerer) - Am vergangenen Freitag hatten die Nachwuchsathleten der LG Telis Finanz Regensburg eine weitere Chance ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Das 3-Disziplinen Abendsportfest am Kaulbachweg ermöglichte unseren Athleten zum einen weitere Wettkampferfahrung zu sammeln und zum anderen auch mal andere Disziplinen wie das Kugelstoßen auszuprobieren.

ARD, ZDF und Eurosport übertragen alle fünf Tage

Regensburg, 5. Juli 2016 (leichtathletik.de) - Die Leichtathletik-Europameisterschaften in Amsterdam (Niederlande; 6. bis 10. Juli) stehen kurz vor dem Startschuss. Wir geben Ihnen den Überblick, wann Sie die Wettbewerbe live im Fernsehen und im Livestream verfolgen können. Fast alle Wettkämpfe der fünf EM-Tage sind auf ARD/ZDF, angebotenen Livestreams von sportsschau.de und zdfsport.de oder Eurosport 1 und 2 zu sehen. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...

Grußwort des LG-Präsidenten Norbert Lieske an die EM-Teilnehmer der LG Telis Finanz

Lieske1 Verabschiedung2016EM SchweitzerfotoUnser Nachwuchsteam startet erfolgreich bei diversen Schülersportfesten auf Kreisebene, die Fortgeschrittenen sind regelmäßig bei Bezirks- und Landesmeisterschaften auf den Meldelisten und die ganz Arrivierten unserer LG schaffen es dann auch immer wieder zu den diversen Deutschen Meisterschaften. Wenn nun bei den bevorstehenden Europameisterschaften sechs Telis-Athleten nominiert sind, dann ist das schlichtweg „der Hammer“. Noch dazu, wenn wir dabei in Deutschland an zweiter Stelle der Clubmeldungen stehen. Auch für mich als Gründungsmitglied dieser Leichtathletik Gemeinschaft ist dies schlichtweg ein Ausreißer, ein Quantensprung, ja sogar eine kleine Sensation.

Huber2 DM16 KiefnerfotoRegensburg, 5. Juli 2016 (leichtathletik.de) - Benedikt Huber startet bei den Europameisterschaften in Amsterdam (Niederlande; 6. bis 10. Juli) zum ersten Mal für Deutschland. Der 800-Meter-Läufer von der LG Telis Finanz Regensburg will am Donnerstag den Vorlauf überstehen und ins Halbfinale laufen. Am vergangenen Samstag war Generalprobe für Benedikt Huber. Allerdings noch völlig ohne Publikum. Der 26-Jährige zog im menschenleeren Stadion von Traunreut zum ersten Mal das nagelneue Nationaltrikot an. 600 Meter, 500 Meter und 200 Meter standen auf dem Programm. Alles in ungefähr dem Tempo, das von Benedikt Huber am Donnerstag erwartet wird, wenn in Amsterdam der EM-Vorlauf über 800 Meter auf dem Programm steht. Hier geht's weiter auf leichtathletik.de ...

Huber2 DM16 KiefnerfotoRegensburg, 5. Juli 2016 (leichtathletik.de) - Benedikt Huber startet bei den Europameisterschaften in Amsterdam (Niederlande; 6. bis 10. Juli) zum ersten Mal für Deutschland. Der 800-Meter-Läufer von der LG Telis Finanz Regensburg will am Donnerstag den Vorlauf überstehen und ins Halbfinale laufen. Am vergangenen Samstag war Generalprobe für Benedikt Huber. Allerdings noch völlig ohne Publikum. Der 26-Jährige zog im menschenleeren Stadion von Traunreut zum ersten Mal das nagelneue Nationaltrikot an. 600 Meter, 500 Meter und 200 Meter standen auf dem Programm. Alles in ungefähr dem Tempo, das von Benedikt Huber am Donnerstag erwartet wird, wenn in Amsterdam der EM-Vorlauf über 800 Meter auf dem Programm steht. Hier geht's weiter auf leichtathletik.de ...

Telis-Mittelstreckler läuft in Lokeren die 1500m in 3:59,99min

Lokeren/BEL, 2. Juli 2016 (orv) - Recht unzufreiden war Telis-Neuzugang Keyan Hatami mit seinem 1500m Auftritt im belgischen Lokeren. Mit 3:59,99min blieb er zwar punktgenau unter den vier Minuten, konnte damit aber nicht seinen eigenen Ansprüchen gerecht werden. "Das ganze Unternehmen stand unter einem ungünstigen Stern. Die Vorbereitung war zwar gut, aber die Laufbedingungen suboptimal. Da ich schon um 12 Uhr mittags im Stadion war, ich aber erst um 20.30 Uhr dran war, bekam ich im Verlauf des Nachmittags auf Grund der Warterei schwere Beine. Der ganze Stress mit Unsicherheiten bei An- und Abreise hat mich aus der Bahn geworfen", stellte er nach dem Rennen entnervt fest.

So viele Regensburger warewn noch nie bei einer EM dabei

Orth Pflieger1 Watter Meeting15 KiefnerfotoRegensburg, 4. Juli 2016 (MZ/Wotruba) - Philipp Pflieger ist das Phänomen im blauen Trikot der LG Telis Finanz. Irgendwas zwickt immer, irgendwie aber findet der Schwabe, der zum Regensburger wurde und am 16. Juli 29  Jahre alt wird, immer einen Weg zu seinem Ziel. „Bei ihm ist das ein Drahtseilakt: Für das, was er an Muskeln hat, ist zuviel dran am Körper“, sagt Kurt Ring. Amsterdam ist für Pflieger eine Etappe auf dem Weg nach Rio. Er ist gerade zurück aus einem Höhentrainingslager in St. Moritz und geht nach der EM noch einmal zu Teil zwei in die Schweiz. Hier geht's weiter zur Vorstellung aller sechs Telis-Athleten auf den Seiten der MZ ...

Newstelegramm

Regensburg, 11.06.17
Int. Sparkassen-Gala
Ausschreibung
offizielle Seite
Zeitplan


Regensburg, 10.06.17
Int. Laufnacht der LG Telis Finanz Regensburg + Bayer. Meisterschaften Hindernis M/F/U23
Ausschreibung


Ruhpolding, 26.05.17
Ruhpolding Meile
Webseite


Ellwangen, 20.05.17
Nat. Sparkassen-Meeting
Ergebnisse


Berlin, 20.05.17
AVON Frauenlauf 10km
Ergebnisse


Tübingen, 20.05.17
Soundtrack Meeting
Ergebnisse


Karlsruhe, 19.05.17
2. Lange Laufnacht
Veranstalterseite
Live-Ergebnisse
Gesamtergebnisliste


Pliezhausen, 14.05.17
Internationales Läufermeeting "krumme Strecken"
Ergebnisse


Bautzen, 13.05.17
Deutsche Meisterschaften 10.000m + 5.000m WJU20
Ergebnisse
Livestream


Regensburg, 13.05.17
Rolf-Watter-Sportfest - Bayern Top Meeting
Ergebnisse
Göstl-Fotos
Premru-Fotos


Salzburg, 07.05.17
Salzburg Halbmarathon
Ergebnisse


Palo Alto/USA, 06.05.17
Payton Jordan Invitational
Live-Ergebnisse


Regensburg, 29.04.17
3.000m Challenge
Ergebnisse


Berlin, 29.04.17
10. Berliner Läufermeeting
Ergebnisse


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...

rssfacebooktwitter_button

offizieller Ausrüster der
LG Telis Finanz