Der Druck auf Sebastian Coe erhöht sich

Spiegel-online, 16. Juni 2016: Der umstrittene Präsident des Leichtathletik-Weltverbands IAAF, Sebastian Coe, muss sich mit neuen Vorwürfen auseinandersetzen. Der 59-jährige Brite soll sich im Wahlkampf um die Macht im Weltverband mithilfe des im Zwielicht stehenden Papa Massata Diack, Sohn des unter Korruptionsverdacht stehenden ehemaligen IAAF-Präsidenten Lamine Diack, Stimmen aus Afrika gesichert haben. Das berichtet die BBC und bezieht sich dabei auf belastende Textnachrichten. Hier geht's weiter bei Spiegel-omline ...

Johannes Knuth in der Süddeutschen Zeitung zur anstehenden Russland-Sperre

München, 17. Juni 2016 (Knuth/SZ) - Die Diskuswerferin Julia Fischer hatte ihre Zweifel schon länger mit sich herumgetragen, wie einen Rucksack, der während einer Wanderung immer stärker an den Schultern zieht. Zum Beispiel, wenn wieder einmal ein Athlet mit einem veränderten Körper aus der Winterpause auftauchte und seine Leistungen in nie zuvor erreichte Dimensionen schob. Hier geht's weiter bei der SZ ...

© Lothar Pöhlitz - 16. Juni 2016 - Es ist ja nicht so selten, dass Kleinstkinder beim Barfußlaufen den Vorfuß nutzen. Erst wenn man sie – in der Regel viel zu früh – in Schuhe steckt, wird der Laufstil geprägt. Später, wenn die Schuhe klobiger werden, dicke Sohlen den Körper dämpfen sollen, die Absätze immer höher werden, der Schaft hoch und die Sohle Militärstiefeln ähnlich immer steifer wird, werden auch die Schritte größer und der Fuß setzt mit der Ferse zuerst auf. Für Läufer des Leistungsbereichs ein No-Go! Beim Barfußlaufen dagegen erfolgt der Fußaufsatz intuitiv mit dem Mittel- und Vorfuß, das Gehirn bekommt mehr und auch andere Informationen. Damit wird das Gefühl für den Vortrieb und die Balance für den Körper über den Füßen erhöht, sowie bei geringerer Schrittlänge in Wettkampf-Endphasen auch eine höhere Schrittfrequenz möglich. Hier geht's weiter ...

Maren Kock will ihren 1500m-Titel erneut verteidigen

Kock1 DM15 KiefnerfotoKassel, 16. Juni 2016 (leichtathletik.de) - Es ist der große Showdown. Am Wochenende verwandelt sich das Kasseler Auestadion bei den Deutschen Meisterschaften in die Bühne des Kräftemessens der besten Leichtathleten des Landes. Wer holt sich den Titel? Wer knackt noch die Norm für die Olympischen Spiele und die Europameisterschaften? Und wer sichert sich die heißbegehrten, da ersten sicheren Tickets für Olympia? leichtathletik.de verschafft Ihnen einen Überblick in den Disziplinen der Frauen. Auf der 1500m Distanz will Maren Kock (LG Telis Finanz Regensburg) ihren Titel verteidigen und hofft dabei die heißbegehrten Normen zu erfüllen. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...

Michael Reinsch in der FAZ zur "Never-Ending-Doping-Story"

Berlin, 16. Juni 2016 (Reinsch/FAZ) - Brief hin und Brief her: Die Athletenvertreter mahnen das zerstörte Vertrauen in IOC und Wada an. Und Thomas Bach, der oberste Olympier, antwortet dem DLV. Hier geht's zum Artikel in der FAZ ...

Jana Soethout Dritte beim größten Firmenlauf Deutschlands

Frankfurt, 15. Juni 2016 (orv) - Knapp 70.000 Teilnehmer gingen beim J.P. Morgan-Firmenlauf in Frankfurt auf die Strecke. Als die ehemalige Eiskunstläuferin Katarina Witt am Mittwoch kurz nach 19.30 Uhr den Startschuss für den Frankfurter J.P.Morgan-Firmenlauf gab, schien sogar die Sonne. Aus 2.600 Firmen waren die Läufer/Innen für den Lauf durch die City angemeldet. Etwa zwei Drittel der Läufer stammen aus dem Rhein-Main-Gebiet. Die Organisatoren sprechen vom größten Firmenlauf der Welt.Als schnellster Läufer brauchte Aaron Bienenfeld vom Frankfurter Laufshop am Mittwochabend für die 5,6 Kilometer lange Strecke 16 Minuten und 44 Sekunden, wie die Veranstalter berichteten. Als schnellste Teilnehmerin erreichte Julia Galuschka, Athletin der LG Telis Finanz Regensburg und von der August Bebel Schule in Wetzlar nach 19:04min das Ziel. Auch die Dritte, Jana Soethout, die mit 19:16min das Rennen beendete ist eine Athletin der LG Telis Finanz Regensburg.

Florian Orth und Benedikt Huber sind Kandidaten für's Trepperl

Orth1 Vorlauf DM15 KiefnerfotoKassel, 15. Juni 2016 (leichtathletik.de) - Es ist der große Showdown. Am Wochenende verwandelt sich das Kasseler Auestadion bei den Deutschen Meisterschaften in die Bühne des Kräftemessens der besten Leichtathleten des Landes. Wer holt sich den Titel? Wer knackt noch die Norm für die Olympischen Spiele und die Europameisterschaften? Und wer sichert sich die heißbegehrten, da ersten sicheren Tickets für Olympia? leichtathletik.de verschafft Ihnen einen Überblick in den Disziplinen der Männer. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...

Offener Brief des DLV Präsidenten zum Ausschluss russischer Leichtathleten

Darmstadt, im Juni 2016 (leichtathletik.de) - Eine Woche vor der Entscheidung des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF, ob russische Leichtathleten nach den schweren Dopingvorwürfen an den Olympische Spielen in Rio (12. bis 21. August) teilnehmen dürfen, hat sich Dr. Clemens Prokop, Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV), in einem Offenen Brief an den Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) Dr. Thomas Bach gewendet. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...

WDR-Reporter Hajo Seppelt überrumpelt

Frankfurt, 11. Juni 2016 (FAZ) - Der Journalist Hajo Seppelt hat entscheidend dazu beigetragen, dass ans Licht kam, wie systematisch in Russland gedopt wird. Jetzt bekam er Besuch von Putins Rundfunk. Und erlebte sein blaues Wunder. Hier geht's weiter bei der FAZ ...

Erstmals wieder Telis-Schülerteam in großer Anzahl am Start

Regensburg, 11. Juni 2016 (Egerer) - Bei fast idealen Bedingungen fanden am vergangenen Wochenende am Weinweg die Oberpfalzmeisterschaften statt. Hier konnten einige der Nachwuchsathleten der LG Telis Finanz Regensburg ihre Qualität unter Beweis stellen und am Ende des Tages sogar zwei Normen für die bayerischen Meisterschaften Anfang Juli knacken, dazu aber später mehr.

Die Titelkämpfe im Kasseler Aue-Stadion werden für einige zur Nagelprobe

Kock Orth2 DM15 KiefnerfotoRegensburg, 13. Juni 2016 (orv) – Vor fünf Jahren, als die Deutschen Leichtathletik Meisterschaften nach langer Zeit wieder einmal in Kassel Station machten, überraschte die LG Telis Finanz durch zwei Titelgewinne von Weitspringerin Michelle Weitzel und Mittelstrecklerin Corinna Harrer, die dieses Kunststück in den nächsten Jahren wiederholen konnte. Jetzt, im leichtathletischen Superjahr 2016 mit Europameisterschaften und Olympischen Spielen reisen die Regensburger trotz eines ganz starken Teams mit bisher fünf bereits qualifizierten Athleten/Innen für die EM in Amsterdam (6.-10. Juli) und drei für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (12.-21. August) und zwei nationalen Titelverteidigern mit gemischten Gefühlen an. Das Aue-Stadion ist für viele nur eine Zwischenstation und die drei international qualifizierten Straßenlaufspezialisten Franzi Reng, Anja Scherl sowie Philipp Pflieger werden erst gar nicht dabei sein. Ob die jahrelang andauernde Siegserie auf der Telis-Paradedisziplin 1500m fortgesetzt werden kann, steht in den Sternen, weil Maren Kock und Florian Orth starke nationale Konkurrenz bekommen haben.

Telis-Mittelstrecklerin siegt über 800m mit herausragenden 2:06,18min

Kick1 Opf16 PremrufotoRegensburg, 11. Juni 2016 (orv) – Regensburgs Top-Leichtathleten machen sich in der Regel rar, wenn es jedes Jahr am heimischen Weinweg um Titelehren bei den Oberpfalzmeisterschaften geht. Nicht so Telis-Mittelstrecklerin Julia Kick, die auch in diesem Jahr wieder bei den Frauen für das überragende Ergebnis sorgte. Mit einem mutigen Rennen über die zwei Stadionrunden verbesserte sie ihre 800m-Bestleistung um über eine Sekunde auf sehr gute 2:06,18min. Für die am kommenden Wochenende in Kassel stattfindenden Deutschen Meisterschaften war das Rennen eine gelungene Generalprobe. Im Aue-Stadion wird sie aber erneut über 1500m an der Startlinie stehen und hofft dabei, ihren im letzten Jahr erzielten siebten Rang noch steigern zu können. Im Jugendbereich glänzte Corinna Schwab (TV Amberg), bereits für die U18-Weltmeisterschaften in Tiflis qualifiziert, mit tollen 13,82sec über die 100m Hürden und 54,87sec über 400m.

Telis-Zehnkämpfer im tschechischen Kladno mit 7041 Zählern erfolgreich

ZieglerSimon2 Kladno15 ZieglerfotoKladno/CZE, 11. Juni 2016 (orv) – Simon Ziegler von der LG Telis Finanz Regensburg hat bei der IAAF Combined Events Challenge im tschechischen Kladno seinen ganz persönlichen Traum vom Zehnkampf wahr gemacht: 7.041 Punkte sind es im Endergebnis geworden, zirka 160 Zähler besser als sein Hausrekord aus dem Vorjahr. Neben der neuen persönlichen Bestleistung im Kugelstoßen (11,90m) glänzte er vor allem über die 400 Meter mit seinem ersten Rennen unter 50 Sekunden in genau 49,54sec. Bei sehr konstanten anderen Leistungen fiel auch noch die Steigerung im abschließenden 1500m Lauf mit 4:37,13min auf. Im Einzelnen erzielte der Regensburger über 100m 11,16sec, im Weit- und Hochsprung 6,77m und 1,83m, über die Kurzhürden 15,58sec, mit Diskus und Speer 30,32m und 50,64m, sowie mit dem Stab 4,70m. „Auf alle Fälle hat sich die Reise ins Nachbarland gelohnt und die Norm für die DM hat er damit auch ganz locker in der Tasche“, sagte im Anschluss der beiden erfolgreichen Tage Vater und Heimtrainer Manfred Ziegler.

Anno Hecker von der FAZ zur Maischberger-Runde in der ARD

Frankfurt, 10. Juni 2016 (FAZ/Hecker) - Wird der russische Sport im Auftrag des Kreml verseucht? Darüber entbrannte in der Talkshow von Sandra Maischberger ein hartnäckiger Streit. Doch auch außerhalb Russlands hat das Doping-System zu viele Gewinner. Hier geht's weiter bei der FAZ ...

Telis-Mittelstreckler Benedikt Huber schlägt in Mannheim gesamte deutsche Spitze

Huber Ludolph Gala16 Kiefner FotoMannheim, 9. Juni 2016 (orv) –  Mannheim scheint für Benedikt Huber von der LG Telis Finanz Regensburg ein gutes Pflaster zu sein. Schon im letzten Jahr hat er dort über die zwei Stadionrunden fast die gesamte deutsche Spitze im Griff. Diesmal standen die Zeiten auf Sturm, weil der Regensburger schon fünf Tage vor dem MTG Sprint- und Laufmeeting bei der heimischen Sparkassen Gala als Zweiter an der EM-Norm gekratzt hatte und erstmals mit 1:46,57min unter 1:47 Minuten blieb, nur sieben Hundertstel über dem Limit für Amsterdam. Nun hat er in Mannheim unter schlechten Bedingungen sogar alle aus der Beletage der deutschen Szene hinter sich gelassen und blieb mit 1:46,79min erneut unter 1:47 Minuten, seiner zweitbesten Leistung überhaupt. Sein Teamkollege Gabriel Genck wurde Sechster mit 1:52,05min.

Newstelegramm

Erding, 07.-08.07.18
Bayer. Meisterschaften M/F/U20/U18
Ausschreibung


Heilbronn, 30.-01.07.18
Deutsche U23-Meisterschaften
Ausschreibung
Livestream


Mönchengladbach, 29.-01.07.18
Deutsche Senioren-Meisterschaften
Ausschreibung
Webseite


Ingolstadt, 29.06.18
MTV Meet-IN
Ausschreibung
Zeitplan
Teilnehmer


Regensburg, 23.06.18
Mittsommerlauf 10.000m
Ergebnisse


Erding, 23.-24.06.18
Süddeutsche Meisterschaften M/F/U18
Ausschreibung
Teilnehmer


Goleniow/Polen, 20.06.18
Goleniow Athletics Park 2018
Ergebnisse


Tübingen, 16.06.18
Soundtrack Leichtathletikmeeting
Ergebnisse


Schweinfurt, 16.06.18
DLV Jugend-Gala U18
Ergebnisse


Regensburg, 16.-17.06.18
Bayerische Seniorenmeisterschaften 2018
Ergebnisse


Regensburg, 10.06.18
Oberpfalzmeisterschaft Aktive, Jugend, Schüler 2018
Ergebnisse


Pfungstadt, 09.06.18
Lauf-Gala
Ergebnisse


Regensburg, 03.06.18
Sparkassen Gala Regensburg
Live-Ergebnisse
TVA-Video


Regensburg, 02.06.18
Bayer. Meisterschaften Hindernis M/F/Jun


Regensburg, 02.06.18
Int. Laufnacht der LG Telis Finanz Regensburg
Live-Ergebnisse


Forbach/F, 27.05.18
Intern. Meeting
Ergebnisse


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...