6 Regensburger sind in Belgrad dabei

Harrer KiefnerFotoRegensburg, 27. November 2013 (leichtathletik.de) - Die Medaillen-Chance ist da: Am Mittwoch nominierte der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) seine Mannschaften für die Cross-Europameisterschaften, die am 8. Dezember in Belgrad (Serbien) ausgetragen werden. Im Fokus stehen die Nachwuchsläuferinnen, die bereits im Vorjahr Medaillen abräumen konnten. Einmal Silber, zweimal Bronze – das war die Medaillenbilanz der Cross-EM im letzten Jahr. Damals waren es die U23-Läuferinnen (Bronze), das Team der U20-Starterinnen (Silber) und  Maya Rehberg (SC Rönnau 74), die in der Einzelwertung zu Bronze lief. Eine Bilanz, die das DLV-Team auch in diesem Jahr gerne wiederholen würde. Stark aufgestellt sind die Mannschaften nämlich allemal. Bei den Männern stehen die beiden Ekiden-Starter Steffen Uliczka (SG TSV Kronshagen/Kieler TB) und der Regensburger Philipp Pflieger im Aufgebot. Auch Richard Ringer (VfB LC Friedrichshafen) ist dabei, der zuletzt einen starken Eindruck als Siebtplatzierter beim Tilburg-Cross in den Niederlanden hinterließ. Hier geht's weiter auf leichtathletik.de ...