Bayerische Hallenmeisterschaften Frauen, Männer und Jugend B München, 24./25. Januar 2009 - Bericht

Mit neun Titeln bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften stimmt die Regensburger Bilanz

2009-01-25_BLV-halle_bericht München, 25. Januar 2009 (orv) – Das Highlight schlechthin am ersten Tag der Bayerischen Hallenmeisterschaften in der Münchner Werner-von-Linde-Halle setzte Christian Blum (LAC Quelle Fürth/München) mit neuer deutscher Jahresbestleistung von 6,61, erneut klar unter dem Richtwert für die Hallen-EM in Turin. Im Telis-Lager sorgten vier schnelle Mädels für eine ungewohnte Regensburger Sprintherrlichkeit. Vera Stelkens, Susi Zimanyi, Corinna Harrer und Ersatzfrau Julia Liedl ließen mit ansprechenden 1:40,86 über die 4x200 m der Konkurrenz keine Chance, obwohl die etatmäßig Schnellste Pamela Spindler nach Einzelbronze über 60 m in der neuen persönlichen Bestzeit von 7,64 in Hinblick auf die noch ausstehende Hürdenentscheidung nicht eingesetzt wurde. Gold Nummer zwei und drei ging jeweils über 3000 m an die beiden Telis-Läufer Veronika Ulrich und David Lorbacher. Mit Christopher Irlbeck (TV Kötzting) stand im Hochsprung ein weiterer Oberpfälzer ganz oben (2,04). Gleich doppelt so stark räumten die Regensburger am zweiten Tag ab. Pamela Spindler sorgte über die Hürden mit neuer Bestzeit von 8,32 für die wohl beste Leistung an diesem Tag, Dreispringer Manuel Ziegler ließ mit 15,46 auch bei den Männern nichts anbrennen, Stabhochspringerin Elena Horn ersetzte die kurzfristig verletzte Amelie Garatva vollwertig mit einem Sieg in 3,70 und die Telis Läufer/Innen-Phalanx schlug über 1500 m gleich drei Mal zu. Sowohl bei den Männern mit David Lorbacher (3:55,88) als auch bei der weiblichen Jugend A und B mit Corinna Harrer (4:33,67 und Theresa Piendl (4:48,00) standen am Ende die Blauen ganz oben.

2009-01-25_BLV-halle_bericht Weiteres Edelmetall sammelten für die LG Telis Philipp Sellack (Männer Stabhoch – 3./4,60), Simon Ziegler (mJB) im Drei- und Stabhochsprung (2./12,39 – 3./3,80) und Lukas Zweck, ebenfalls noch männliche Jugend B mit Silber über 400 m in 52,18, Vera Stelkens über 200 m mit 25,24 (Silber), Christiane Danner und Veronika Ulrich als Zweite und Dritte über 1500 m (4:36,63 – 4:40,48 – neuer deutscher W40-Rekord), Sebastian Zundler als Dritter über 1500 m (3:59,89) und Julia Kick als Zweite der wJA über 1500 m (4:49,93).

Ungeahnte Freude am Ende des ersten Meisterschafttages ließen die Staffelmädchen aufkommen. Susi Zimanyi legte vor, Vera Stelkens schloss mit starkem Finish zur führenden Favoritenstaffel vom Team Franken auf, die kurzerhand in die Formation gerutschte Julia Liedl biss sich an der Pole-Position fest und Corinna Harrer machte beim letzten Wechsel mit ein zwei schnellen Schritten und einem dann folgenden blitzsauberen Lauf nicht nur die Führung klar sondern eben auch den nicht erwarteten Triumph. Damit waren auch die paar kleinen Tränchen von Julia Liedl vergessen, die nach einer kleinen Unachtsamkeit eingangs der letzten Runde zuvor schon knapp das 400 m Finale verpasst hatte (59,37). Regensburgs neu gewonnenev Sprinterherrlichkeit ging auch am zweiten Lauf weiter. Pamela Spindler steigerte sich nach drei Mal persönlicher Bestzeit über die 60 m flach nun auch bei den Hürden über 8,43 bis auf die zur deutschen Spitzenklasse zählenden 8,32, berechtigte Endlaufchancen bei der DM in vier Wochen mit eingeschlossen.

2009-01-25_BLV-halle_bericht Für Langstrecklerin Veronika Ulrich sollte am Ende bei der Zeit eigentlich die „Neun“ am Anfang stehen. Bei ihrem Soloauftritt ging auch bis sechshundert Meter vor dem Ziel alles klar, dann machte ihre die stickige Hallenluft einen Strich durch die Rechnung. Mit 10:09,42 konnte sie somit nur ganz periphär andeuten, was sie derzeit drauf hat. David Lorbacher profitierte in erster Linie von der Fehleinschätzung des letztjährigen Deutschen 10.000 m Meisters Sebastian Hallmann, der bei seinem zunächst souveränen Alleingang am Ende mit sich und der Hallenluft nicht klar kam und drei Runden vor Schluss demotiviert ausstieg . So war der Weg frei für den sich in 8:33,59 klug sein Rennen einteilenden Regensburger. Der Höhenflug der Telis-Mittelstreckler ging auch am zweiten Tag weiter: Zwar mussten Christiane Danner und Veronika Ulrich im Spurt Leni Heuck bei den Frauen ziehen lassen, doch schon in den beiden nächsten Rennenrevanchierten sich die Telis-Läufer mit klugen Spurtsiegen von David Lorbacher und Theresa Piendl. Im Finale der weiblichen Jugend A bewegte sich dann Corinna Harrer in einer anderen Liga als ihre Gegnerinnen. Bis auf Trainingskollegin Julia Kick überrundete sie das gesamte Feld.

Die weiteren Regensburger Ergebnisse: Oldie German Hehn wurde über 800 m Vierter mit 1:59,55, Susi Zimanyi und Vera Stelkens landeten im 60 m Finale auf Rang fünf und sieben mit 7,88 und 8,00, die beiden Nachwuchssprinter Luka Krampert und Felix Mathy in der gleichen Entscheidung der Jugend B auf Platz vier (8,00) und acht (7,48). Ein sechster Platz im Stabhochsprung (mJB) kam noch von Lukas Zweck (3,40) dazu. Der bereits 55-jährige Geher Sepp Berzl vom Regensburger Gehverein zeigte es erneut einigen Jungen und erreichte über 5000 m als Vierter mit 26:21,22 das Ziel.

Fotos: Pamela Spindler und Vera Stelkens im 60 m Sprint,Veronika Ulrich und David Lorbacher als 3000 m Sieger (Kiefner-Foto)

e-max.it: your social media marketing partner

Newstelegramm

Neuhaus, 01.04.17
Bayerische Meisterschaften Straßenlauf 10km
Ausschreibung


Regensburg, 25.03.17
Süddeutsche und Bayerische Meisterschaften 10.000m
Ergebnisse (Bayerische)
Ergebnisse (Süddeutsche)


Salzburg, 04.03.17
Landesmeisterschaft Crosslauf


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...

rssfacebooktwitter_button

offizieller Ausrüster der
LG Telis Finanz