1970 - 1979

Chronik der LG Regensburg von 1970 - 1979

im Telegrammstil

1970 - Gründung auf Initiative von Lothar Karrer und anderer Regensburger LA-Funktionäre zur Stärkung und Konzentrierung der Regensburger Leichtathletik Großvereine lockten immer mehr Spitzenathleten (Betz, Magerl, Niedermeier) weg Gerd Binn (Jahn) Vorsitzender, Rolf Watter (RT) Sportwart und Dr. Sehnetz organisiert Förderkreis, auch Willi Daume wird Mitglied -Dreispringer Richard Kick (TSG Süd) Aushängeschild: 3. Deutscher Meister mit 15,70m, z. Süddeutscher Meister und Bayerischer Meister - hält mit 15,69m bis heute Oberpfalzrekord -Erfolge auch bei den Deutschen Jugendmeisterschaften: Hochspringerin Angelika Baumgärtner (Jahn) und 4x100m Jugendstaffel erreichten Platz 5 - mit 20 Medaillen gute Meisterschaftsbilanz bei Landesmeisterschaften (6/7/7) - Kick Länderkampfteilnehmer Deutschland-Frankreich.

1971-kick-richard1971 - Richard Kick wandert nach München ab - 4x100m Jugendstaffel erneut Fünfter bei der DJM - bei der Süddeutschen Annemarie Ruhstorfer (RT) über 1500m und Angelika Baumgärtner (Hochsprung) Sechste - Bei den „Bayerischen" in München nur mehr drei LG-ler in den Endkämpfen: Angelika Baumgärtner (Hoch und Hürden) - Kurt Ring (10000m) und Josef Magerl (Kugel) - dennoch 18 Medaillen auf Landesebene (6/4/8) - TB Regenstauf mustergültiger Ausrichter der bayerischen Grossmeisterschaften - Max Vielberth übernimmt Förderkreis.

1972 - Rückkehr der Asse Hermann Magerl und Ludwig Mario Niedermeier - Jahr der größten Erfolge - Hermann Magerl wird Olympiavierter, deutscher, süddeutscher und bayerischer Meister - schraubt im Herbst auf der Anlage des ASV Cham deutschen Hochsprungrekord auf 2,24m - bis heute bayerischer Rekord - Niedermeier als 8. der DM mit 29:54.0 (10000m) erstmals unter 30 Minuten und Bayernmeister über 5OOOm. Die 4x100m Jugendstaffel mit Bonthzol, Lehner, Dillinger und Hörndl unter Trainer Rothemann bei deutschen Jugendmeisterschaften endlich als Zweite auf dem Treppchen - die drei Junioren, Sprinter Fredy Irrgang, Mehrkämpferin Angelika Baumgärtner und Kugelstoßer Josef Magerl in Bayern ganz vorn - Hermann Magerl vertritt DLV gegen die UDSSR, Schweiz und Ungarn - Rolf Watter und Gerd Binn Olympiakampfrichter - großartige Meisterschaftsbilanz: neben 8 Landestiteln, 8 Zweite und 6 Dritte (22 Medaillen)

1973-magerl1973 - Magerls Karriere neigt sich dem Ende zu - dennoch 4. bei der DM mit 2,13 m und Süddeutscher Meister - auch Mario Niedermeier nach seinemBayerntitel im Crosslauf weg von der LA-Bühne - mit Annemarie Ruhstorfer-Antes eine Mittelstrecklerin als 4. der Süddeutschen in neuer Oberpfalzrekordzeit von 4:39.2 (1500m) im Blickfeld - bei den „Bayerischen" in Deggendorf lediglich Annemarie Antes, Dr. Peter Sehnetz und die 4x100m Staffel unter den acht Besten - die Bilanz: mit 6 goldenen, 4 silbernen und 5 bronzenen Medaillen deutliche Einbuße – (gesamt 15 Medaillen) - Gerd Binn organisiert nacholympisches Sportfest mit 400m-Olympia-Läufer Hermann, Schlöske in Kelheim.

1974-antes1974 - Antes, Baumgärtner Arnold, Irrgang, Krinner, Wagenpfeil U. und Ring zwar wieder im Endkampf bei den „Bayerischen" im Münchner Dantestadion, doch bei den „Deutschen" oder „Süddeut-schen" fehlt der Name der LG Regensburg – Mittelstrecklerinnen Renate Langer, Karin Siegert, Gerlinde Pawelke und Annemarie Antes holen beide Landestitel über 4x400m und 3x800m - lediglich 4 Titel, die Gesamtmedaillenzahl von 15 Stück (4/8/3) bleibt erhalten.

1975 - überregional wieder vertreten: Jugendlicher Walter Pelz (LG/TSV Wörth) 3. bei den Deutschen Crossmeisterschaften in Berlin, Annemarie Antes im Endlauf bei der DM in Gelsenkirchen (10.), mit 4:35.5 als Vierte der Süddeutschen letzten Oberpfalzrekord und Beendigung der Karrriere - 4x800m-Männerstaffel bei den „Süddeutschen" (Bötzl, Pelz, Klostermeier und Ring) mit 7:57.2 ebenfalls Rekord - mit 7:57 3x1000m Juniorenstaffel l (Graf-Bötzl- Klostermeier) als erste bei den Bayer.. Juniorenmeisterschaften im Ziel - einziger Titelgewinn bei nur 12 Medaillen (1/8/3) - lediglich Annemarie Antes und Josef Magerl bei den „Bayerischen" in Lauf/Pegnitz unter den ersten Acht - quo vadis LGR?

1976 - Blutauffrischung für eine angeschlagene LGR - Deutscher Jugendmeister Clemens Prokop kommt mit Bruder Wolfgang, Hochspringerin Hermine Rengstl und Wehspringerin Brigitte Weber vom SV Saal - Bezirksvorsitzender Hartmut Schweitzer wechselt mit seiner ganzen LA-Abteilung zum TSV Schwandorf und wird Mitglied der LG Regensburg - deutlicher Aufschwung bei verschiedenen deutschen Nachwuchsmeisterschaften: dritte Plätze durch Clemens Prokop (Junioren - 7,27m Weitsprung) und der 3x1000m Schülerstaffel (Lang, Bauer, Bäuml), Hermine Rengstl Juniorensiebte im Hochsprung und Klaus Rehm bei der Jugend über 400m Hürden auf Platz 5 - mit 13797 Punkten führt das LGR-Männerteam in der DMM-Landesliga erstmals die DLV-Liste an, und man gewinnt auch gleich noch den Bayerncup (Ausrichter) - mit Clemens Prokop hat man auch wieder einen Männerbayernmeister (60m Halle) - „Prokop-Brothers", Hermine Rengstl und die 4x100m Männerstaffel repräsentieren Farben der LGR unter den besten Bayerns - leicht verbesserte Bilanz im Lande: 4 x Gold, 5 x Silber, 4 x Bronze ergeben 13 Medaillen.

1977-prokop--rengstl1977 - Neue Besen kehren gut (Prokop & Co.) - die Gesamt-LG tut sich schwer, nur siebenmal in Bayern auf dem Treppchen (2/3/2) - Jahr der Springer: bei den „Deutschen" sowohl Clemens Prokop als auch Hermine Rengstl auf achtbaren achten Plätzen, bei deutschen Juniorenmeisterschaften in Bremen mit Clemens Prokop (Dritter mit 7,61m) und Harald Wiesmann (Achter mit 7,29m) gleich zwei Athleten der LGR im Endkampf - in Hösbach bei „Bayerischer" Clemens Prokop in wahrer Sprungorgie bei günstiger Windunterstützung mit 7,93m endlich vor Altmeister Dr. Hans Schicker - auch Hermine Rengstl, die 4x100m Staffel und Hubert Klostermeier (800m) im Endkampf - abermals DMM-Mannschaft in Deutschland mit 13828 Punkten ganz oben - Clemens Prokop vertritt DLV gegen Belgien und die Niederlande.

1978-weber-schmole-degenhardt-griessmeier-schweitzer1978 - Clemens Prokop und die Springer glänzen - unter Coach Wolfgang Wattolik LGR zur Springerhochburg - Clemens Prokop DM-Achter, Dritter in der Halle mit 7,65m, Junioren-DM-Fünfter, Bayernmeister in der Halle und als bayerischer Juniorenmeister im heimischen Regenstauf Jahresbestleistung 7,67m - aufstrebender Wörther Junior Walter Pelz holt neben Juniorenlangstrecken-titel (Cross) auch noch achten Platz bei deutschen Crosstitelkämpfen (Juniorenwertung) - Neuzugang Alfredo Blasel brilliert auf Regional (3.) und Landesebene (2.) im Marathonlauf - bei „Bayerischen" LG mit acht Endkampfplatzierungen (Prokop C. +W., Rengstl, Rehm, Irrgang, Weber Brigitte, 4x100m und 4x400m Männer)1978-pelz gut vertreten, doch kein Titel - Dr. Hans Schicker hat wieder zugeschlagen! - als hervorragender Ausrichter der Juniorenlandestitelkämpfe in Regenstauf neben zwei Titeln (Prokop 7,67m, 4x100m Juniorinnen mit Brigitte Weber, Claudia Schmole, Liese Degenhardt und Gaby Grießmeyer) auch noch weitere 4 Silbermedaillen (Rehm, Rengstl, Prokop C., 4x100m Männer) -bei den BM der Frauen belegte die Juniorinnenstaffel den 3. Platz, in DMM-Landesliga mit erneuter Steigerung auf 13978 Punkten wieder Spitzenplatz am Ende äußerst positive Medaillenbilanz bei „Bayerischen" - 6 x Gold, 11 x Silber, 6 x Bronze.

1979-watter-binn1979 - Hermine Rengstl im Vormarsch - mit 6. Platz (Halle) bzw. 7. Platz bei der DM besser als alle LG-Herren, zudem neue Oberpfalzrekordhöhe von 1.83 m - Clemens Prokop holt Südtitel im Weitsprung, Hermine Rengstl wird Dritte - Harald Wiesmann bei Junioren-DM auf Platz 8 - bei „Bayerischer" in Augsburg Hermine Rengstl ganz oben, bei den Männern wieder einmal Prokop hinter Dr. Schicker - starker Nachwuchs Garant für insgesamt 24 Medaillen auf Landesebene (5/8/11) - schwerer Schlag auf Führungsebene: innerhalb eines Monats verlieren Sportwart Rolf Watter und Kreisvorsitzender Edi Feneberg (RT) den Kampf gegen den Krebs, Regensburg zwei ihrer wichtigsten LA-Stützen,die Schülermannschaft der LGR gewinnt mit Brunner, Daubitzer, Thurau, Gräf und Gruber dier bayer. Meisterschaft im Schülervierkampf

Newstelegramm

Regensburg, 07.12.14
Intersport-Tahedl Nikolauslauf
Ausschreibung
Vereins Online-Meldung


Samokov/BUL, 24.11.14
Europameisterschaften Crosslauf
Ausschreibung


Darmstadt, 23.11.14
Crosslauf
Volke-Fotos


Pforzheim, 08.11.14
Sparkassen Cross
Ergebnisse


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...