Benedikt Huber bleibt als Fünfter unter Wert

Huber mannheim19 foto mtg mannheim leichtathletik.deMannheim, 19. Juli 2019 (leichtathletik.de) - Marc Reuther hat am Freitagabend in Mannheim über 800 Meter die WM-Norm für Doha unterboten und dabei seine zwei Jahre alte Bestzeit eingestellt. Mit Siegen über 100 und 200 Meter überzeugten Yasmin Kwadwo und Jessica-Bianca Wessolly. Eigentlich hatte er sich in diesem Jahr zusätzlich auch in Richtung 1.500 Meter orientiert. Sein Trainer Georg Schmidt hatte aber dennoch schon vor Saisonbeginn gesagt: "Über 800 Meter ist er noch stärker geworden." Diese Aussage sollte sich am Freitagabend beim Sommersportfest in Mannheim bestätigen: Marc Reuther (LG Eintracht Frankfurt) hat dort in 1:45,22 Minuten die WM-Norm für Doha (Katar; 27. September bis 6. Oktober) unterboten.Der mit im Rennem befindliche Deutsche Meister der letzten drei Jahre, Benedikt Huber von der LG Telis Finanz Regensburg) fand nicht zu seinem Rhythmus und wurde als Fünfter in 1:47,89min unter Wert geschlagen. Hier geht's zum Artikel auf leichtathletik.de ...