HM-EC-Ausscheidung, Hallen-DM Jugend und Bayerische Crossmeisterschaften stehen bevor

Mayer Meni1 Johannesbad20 wilhelmi fotoRegensburg, 11. Februar  2020 (orv) – Ein ganz heißes Wochenende steht einigen Assen der LG Telis Finanz bevor. Schon am Freitag fliegen vier Herren und drei Damen nach Barcelona, um beim Mitja Marató de Barcelona, der ersten inoffiziellen Ausscheidung für die Europameisterschaften in Paris auf Halbmarathon Bestzeitenjagd zu gehen. In Paris geht es im August innerhalb der EM auch um den Teamwettbewerb in dieser Disziplin, der als Europacup ausgeschrieben ist und in dem insgesamt bis zu sechs Athletinnen bzw. Athletinnen für ihr Land starten dürfen. Mit Miriam Dattke, Thea Heim, Domenika Mayer, Simon Boch, Moritz Beinlich und Konstantin Wedel sind sechs der sieben Telis-Läufer/Innen durchaus in der Lage die erweiterte Norm von 1:05,30 bzw. 1:15:30 Stunden deutlich zu unterbieten. Natürlich müssen sie auch schon in Barcelona die zahlreich vertretene deutsche Konkurrenz hinter sich lassen. Mit an Bord sind auch noch Fabian Eisenlauer und der gerade aus der Verletzungslaufpause kommende 1:06:01-Athlet Kevin Key, der in erster Linie als Tempomacher fungiert.

Als Titelverteidigerin über 400m und Jahresbeste reist die erst 18-jährige Mona Mayer nach Neubrandenburg zu den Deutschen Hallenmeisterschaften der Jugend. Coach Reinhard Köchl hat die Abiturientin glänzend vorbereitet und hofft hoch in Deutschlands Norden mit einer knappen 53er Zeit. Sollte Mona Mayer erneut Gold gelingen, wäre das eine hundertprozentige Ausbeute, weil die junge Dame einzige Telis-Starterin ist. Im schwäbischen Buttenwiesen geht schließlich der ganze Rest der Telis-Laufarmada auf Landestiteljagd. Dort werden im tiefen Wiesengeläuf die Bayerischen Crosslaufmeisterschaften ausgetragen. Angeführt von Tim Ramdane Cherif, dem Titelverteidiger auf beiden Männerstrecken, für den der Halbmarathon nach einigen gesundheitlichen Gründen genauso wie für Teamkollege noch zu früh käme, sowie den beiden Oberpfalzmeistern Lisa Basener und Benedikt Brem versuchen 16 Athleten/Innen an die begehrten Medaillen ran zu kommen. Natürlich gehört Tim Ramdane Cherif erneut zum engeren Favoritenkreis bei den Männern und auf der Mittelstrecke zusammen mit Dominik Scholler beziehungsweise Keyhan Hatami zu den Anwärtern aufs Trepperl. Bei den Frauen ist Lisa Basener in der U23-Wertung mehr oder weniger Solistin mit guten Aussichten aufs Podium. Bei der Männer-Langstrecke ist Benedikt Brem nicht nur Medaillenkandidat in der U23-Wertung sondern sollte auch mit Max Schmitt und Henrik Jensen in der Mannschaftswertung mitmischen können. Last but noch least stellt die LG Telis Finanz auch noch mit Raphael Brunnbauer, Michael Dirscherl und Linus Wiedenbauer ein gutes U20-Team im Lauf über 3,3km.