Ein Beitrag von Lothar Pöhlitz auf den Seiten von German Road Races

Sauerstoffdusche KosmiderfotoRegensburg, 29. März 2020 (GRR/Pöhlitz) - Natürlich muß man als Leistungssportler g e s u n d sein, wenn man aktuell  a l l e i n, im Home-Office, im „Feld-, Wald- und Wiesentraining“ seine sportliche Lauf-Form erhalten, besser sogar weiter entwickeln will. Noch dazu wo Läufer sich, wie Fußballer, keine Gedanken um ihre Millionen-Verluste machen müssen. Vielmehr warten sie darauf das es nach Corona wieder Rennen gibt. Ziel in den Frühjahrsmonaten ist „normalerweise“, auf der Basis von 6 Monaten Ausdauer-Grundlagentraining im Herbst / Winter, Geschwindigkeiten und Streckenlängen und die spezielle Kraft weiter zu voranzutreiben. Das ist auch jetzt wichtig für alle die noch auf Wettkampfteilnahmen bis zum Herbst hoffen oder die Chance nutzen wollen Ausbildungsrückstände zu reduzieren. Da kommt den Läufern gerade recht, wenn die Fachärzte für Viren und den Umgang mit ihnen „aktive Bewegung an frischer Luft und Sonne“ empfehlen. Das Immunsystem, das Gehirn, alle Zellen und die Lungen freuen sich schon „auf Deine Sauerstoff-Duschen in der Natur“. Hier geht's weiter auf den Seiten von GRR ...