Werben für solidarisches Verhalten, DOSB startet Solidarfonds

Boch petros dm10km siegburg foto jens priedemuth7. April 2020 (GRR) - Die Einrichtung eines Rettungsfonds für bedrohte Straßenläufe fordern die German Road Races (GRR) von der Bundesregierung. Die Vereinigung der deutschen Straßenlauf-Veranstalter, der zurzeit 120 Rennen vom Berlin-Marathon über den Gefängnislauf Plötzensee bis zum Halbmarathon Altötting angehören, wirbt außerdem für ein solidarisches Verhalten sowohl von den Läufern gegenüber den Veranstaltern als auch umgekehrt. Hier geht's weiter auf den Seiten von GRR ...