Athleten hoffen auf Wettkampfpraxis auch ohne Olympia Qualichance

Huber EM2018 2 Kiefner Foto9. April 2020 (leichtathletik.de) - Leichtathletik-Wettkämpfe im Jahr der Corona-Pandemie? Wir haben uns im Kreise der Topathleten umgehört und sie nach ihren Wünschen hinsichtlich einer "Late Season" befragt. Im Kern sind sich fast alle einig: Für die Olympia-Vorbereitung auf 2021 wären Wettbewerbe im Jahr 2020 ein wichtiger Baustein – notfalls auch ohne Zuschauer. Derzeit ist bei vielen Leichtathleten aufgrund der Einschränkungen in der Coronakrise kein geordneter Trainingsprozess möglich. Obwohl Sebastian Coe, Präsident des Weltverbandes, World Athletics, mitgeteilt hat, dass der Qualifikationszeitraum für Olympia 2021 in Tokio (Japan) bis Ende November ausgesetzt wird, hofft die Sportliche Leitung des DLV mit den Cheftrainern Annett Stein und Dietmar Chounard noch immer auf die Möglichkeit einer "Late Season", damit die Sportler Wettkampfpraxis sammeln können. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...