Regensburg, 14. Oktober 2020 - Wie viele Schüler hat er wohl als Sportlehrer der Realschule Am Judenstein auf das Leben mit vorbereitet? Wie viele junge Leichtathletik Talente hat er zu Erfolgen geführt? Wer kennt ihn nicht, wenn man mit ihm in Regensburg unterwegs ist? Und wer steht nach wie vor dreimal wöchentlich auf der Leichtathletik Anlage und trainiert den Nachwuchs? Die Rede ist von Wolfgang Wattolik, von vielen liebevoll nur Jack genannt. In diesen Tagen feierte er seinen achtzigsten Geburtstag. Mitglied in der Leichtathletik Abteilung des SSV Jahn 1889 Regensburg ist er bereits seit 63 Jahren, damit auch einer der Gründungsmitglieder der LG Regensburg (heute: LG Telis Finanz Regensburg).

Wattolik2020 PostSüd Lieskefoto

 

Selbst einmal erfolgreicher Leichtathlet bei seinem Stammverein, vor allem im Zehnkampf, im Sprint und über die Hürden, übertrug er seine Leidenschaft nach Ende der eigenen Karriere auf die vielen jungen Athletinnen und Athleten, die er nun seit Mitte der 1960er Jahre durchgehend betreut. War es zu Zeiten, als das altehrwürdige Jahnstadion an der Prüfeninger Straße noch eine 400m Aschen-Rundbahn hatte, bis hin zu heutigen Trainingsmöglichkeiten auf der Post Süd Sportanlage. Jack war und ist bei Wind und Wetter seit Jahrzehnten aus dem leichtathletischen Sportbetrieb nicht wegzudenken. Seine größten Erfolge feierte er mit seinen Leichtathleten in den 1970er Jahren, als er unter anderem den langjährigen DLV Präsidenten Dr. Clemens Prokop, der als Mitglied des SSV Jahn 1889 Regensburg seinem Team angehörte, zu Deutschen Meisterschaften führte. Er selbst hielt über 30 Jahre den Oberpfalzrekord im (zugegeben nicht offiziellen) 200m Hürdenlauf. Immerhin eine Leistung, die erst nach langjährigen Versuchen der nachrückenden Generation, geknackt wurde.

Aber auch neben den Sportanlagen und hinter den Kulissen war und ist unser Jubilar stets aktiv am Vereins- und Wettkampfgeschehen der LG Telis Finanz beteiligt. So war er viele Jahre beim SSV Jahn und in der LG als Geräte- und Wettkampfwart tätig. Den meisten Spaß hat er jedoch seit langer Zeit als „Chef“ mit den vielen Helferdamen im traditionellen Kaffee- und Kuchenzelt, vor allem bei der Sparkassen Gala.
Wir wünschen Wolfgang Jack Wattolik zu seinem Geburtstag alles Gute und weiterhin gesunde, aktive und freudige Jahre.

Norbert Lieske