Männer führen das Ranking an, Frauen sind hinter Leverkusen und Berlin Dritte

Telis Team Start10km Johannesbad20 wilhelmi FotoRegensburg, 15. Januar 2021 (orv) – „Diese nur für Experten aussagekräftige Auswertung ist Balsam für meine Seele. Wir scheinen in Regensburg in den letzten Jahren vieles richtig gemacht zu haben“, sagt Telis-Teamchef Kurt Ring zur neu erschienenen DLV-Vereinswertung 2020. Erstmals seit 2013 nimmt das Regensburger Team dort bei der Zusammenfassung aller Altersklassen (außer Altersklasse Senioren ab W/M35) mit Platz 8 wieder einen Top-ten-Rang ein. Noch erfreulicher ist: In der Paradeklasse der Männer (All-in-one-Kategorie) führen die Domstädter sogar die Vereinswertung mit 45 Platzierungen vor dem Giganten TSV Bayer 04 Leverkusen (43 Platzierungen) an. Bei den Frauen führt Leverkusen mit 66 Platzierungen jedoch deutlich vor dem Rest Deutschlands, aber auch dort haben sich die Telis-Frauen mit 37 Nennungen knapp hinter der LG Nord Berlin (38 Pl.) auf Rang drei im Spitzenbereich  eingeordnet.

„Man mag uns vielleicht ankreiden, dass wir zu wenig Plätze im Nachwuchsbereich aufweisen, aber was da bei uns dann als Talent auffällt, kommt häufig öfter bis ins Höchstleistungsalter der Männer und Frauen durch als woanders“, erörtert Ring die Sachlage noch ein wenig mehr. Prunkstück der Regensburger ist natürlich das auch im Pandemiejahr 2020 wieder sehr starke Laufteam, deutlich verstärkt in der zurückliegenden Saison durch ein groß auftrumpfendes Langsprintteam. Insgesamt gehört die LG Telis Finanz erneut wieder zu den führenden Leichtathletikclubs in Deutschland. Aus bayerischer Sicht gesehen liegt die LG Stadtwerke München (Platz 4) dennoch mit 157 Gesamtnennungen deutlich vor den Regensburgern (124 Nennungen). Zurückzuführen ist dieser  Unterschied zu den Domstädtern auf die wesentlich breitere Disziplinpalette und ihren sehr starken U18/20-Jugendbereich. Hier geht's zur Vereinswertung bei leichtathletik.de ...