Zwei der vier Kandidaten für die Ass-Wahl auf leichtathletik.de kommen von der LG Telis Finanz

Boch Dattke Johannesbad10km Ring Foto klein

31. März 2021 (leichtathletik.de) - Der Corona-Pandemie zum Trotz gab es auch im vergangenen Monat wieder starke Leistungen des DLV-Athleten zu bestaunen. Aus dem Kreis der Athletinnen und Athleten, die sich zuletzt besonders in Szene gesetzt haben, stehen auch im März 2021 wieder vier Kandidaten zur Wahl. Gleich zwei Nominierte für die Wahl zum “Ass des Monats“ März stachen mit beeindruckenden Leistungen in Torun hervor: Neele Eckhardt-Noack (LG Göttingen) landete erst nach 14,52 Metern in der Dreisprung-Grube, gewann damit Bronze und blieb lediglich sieben Zentimeter unter dem deutschen Hallenrekord. Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo (LG Kurpfalz) sicherte sich dagegen gar die Silbermedaille. Um elf Zentimeter konnte sie ihre bisherige Saisonbestleistung auf 6,88 Meter steigern und blieb damit gerade einmal vier Zentimeter unter der Siegesweite der Ukrainerin Maryna Bekh-Romanchuk. Doch auch abseits der Hallen-EM boten die DLV-Athleten starke Leistungen. Vor allem Miriam Dattke und Simon Boch (beide LG Telis Finanz Regensburg) konnten dabei überzeugen und sind nun für die Ass-Wahl nominiert. Während Dattke Anfang März in Berlin in 31:38 Minuten Weltjahresbestzeit über 10 Kilometer lief und damit zur viertschnellsten deutschen Läuferin aller Zeiten über diese Distanz avancierte, feierte Boch beim Dresdner Citylauf ein eindrucksvolles Marathon-Debüt. In starken 2:10:48 Stunden triumphierte er und blieb dabei unter der Olympia-Norm. Hier geht's zur Wahl auf den Seiten von leichtathletik.de ...