Isabel Mayer läuft persönliche Hürdenbestzeit mit 13,39sec

MayerIsabel BLV Halle Sued21 Habermannfoto
Dessau, 21. Mai 2021 (orv) - Die beiden Telis-Athleten Isabel Mayer und Konstantin Wedel zeigten sich am Freitag beim internationalen Meeting "Anhalt 21" in Dessau von ihrer bestenseite. Die Mehrkämpferin pulverisierte als nun drittbeste deutsche Hürdensprinterin in diesem Jahr ihren Hausrekord mit 13,39 Sekunden bei 0,8m Rückenwind. Noch im Vorlauf war sie "stinksauer", weil nur 13,92 sec auf der Anzeigentafel erschienen waren, ihr dabei der Wind ins Gesicht blies. "Gott sei Dank entschied sich der Veranstalter die Laufrichtung im Finale zu wechseln", klärte wenig später Mayer-Trainer Stefan Wimmer, sichtlich zufrieden mit seiner Athletin, den Sachverhalt ein wenig auf, "Isi freut sich jetzt riesig auf die DM in Braunschweig. Da geht hinten raus sicher noch ein wenig mehr." Telis-Hindernismann Konstantin Wedel wusste als zweitbester deutscher Läufer im Finale über 2.000m Hindernis mit neuem Hausrekord von 5:37,54 Minuten durchaus zu überzeugen. Das Rennen gewann der Deutsche Meister des letzten Jahres Karl Bebendorf (Dresdner SC) mit neuer Weltjahresbestleistung von 5:25,64min.