Mona Mayer 11,89 und 23,66sec - Sabrina Hafner 11,65 und 23,71sec in Andorf/A

Hafner Sabrina4 DM Jugend21 Kiefnerfoto

Andorf, 14. August 2021 (orv) - Sprinterinnen lieben heiße Temperaturen, im österreichischen Andorf war es heute sehr heiß und was die beiden Telis Sprintmädel Mona Mayer und Sabrina Hafner dort über 100m und 200m ablieferten, war mehr als heiß. Sie zündeten auf beiden Strecken gegen internationalen Konkurrentinnen bei leichtem Rückenwind im erlaubten Rahmen ein Feuerwerk der persönlichen Bestleistungen. Gut erholt nach einer Woche Urlaub mit Abschalten  und Seele baumeln lassen steigerte sich die U23-EM-Fünfte über 400m auf der kurzen Strecke im Vorlauf auf nunmehr 11,89sec, verzichtete dann aufs Finale um für die 200m total fit zu sein. Dort katapultierte sie sich als Gesamtdritte auf nie erwartete 23,66 Sekunden. Teamkollegin Sabrina Hafner verblüffte alle mit einem 100m Vorlauf in 11,65sec, kletterte damit in der deutschen U20-Bestenliste auf Position drei und ließ im Finale bei Windstille noch einmal 11,86sec folgen. Unmittelbar hinter ihrer zwei Jahre älteren Teamkollegin kam sie dann auf der doppelt so langen Distanz mit ihrem ersten Lauf unter 24 Sekunden und einer Steigerung ihres bisherigen Hausrekords um  52 Hundertstel Sekunden als Vierte ein. Damit eroberte sie die Pole-Position in der deutschen Bestenliste.