Tübingen, 19. September 2021 (leichtathletik.de) - Alina Reh (SCC Berlin) und James Mutuku (Kenia) haben den Tübinger Stadtlauf über 10 Kilometer gewonnen. „Heute bin ich erstmals nach zwei Jahren wieder richtig befreit aufgelaufen“, kommentierte die Laichingerin ihren Sieg in 32:21 Minuten und zeigte sich hochmotiviert für den bevorstehenden Laufherbst. Mitten in seiner Grundausbildung bei der Bundeswehr belegte Simon Boch von der LG Telis Finanz Platz zwei. Sein Teamkollege Dominik Notz wurde Vierter.
Boch Notz Thuebingen FotoNotz

Thübingen, 19. September 2021 (dlv) – Bei besten herbstlichen Bedingungen gingen beim Tübinger Stadtlauf über 10 Kilometer am Sonntag insgesamt 900 Läuferinnen und Läufer auf der völlig ebenen Strecke in einem Industriegebiet in sechs Blöcken an den Start. Zuschauer waren nicht zugelassen. Corona hat auch den Laufsport massiv verändert. „Wir hoffen, im kommenden Jahr wieder durch die stimmungsvolle Altstadt laufen zu können“, brachte Isabelle Baumann den Wehmut von Organisatoren und Läufern zum Ausdruck. Schließlich lebt das Rennen seit Jahren von seinem besonderen Flair beim Durchlaufen der Tübinger Innenstadt.Hier geht's zum Artikel auf leichtathletik.de...