Telis-Jugendliche glänz in Dublin mit Einzel-Bronze und Team-Gold in der U20 Entscheidung

Heckel1 CrossEM21 Foto Ring
Dublin, 12. Dezember 2021 (orv) - Emma Heckel hat sich bei den Cross-Europameisterschaften in Dublin selbst übertroffen. In einem großartigen und extrem mutigen Rennen, bei dem sie selbst bei Hälfte der zu laufenden vier Kilometer die Führung übernahm und so das Feld auseinander riss, musste sie sich am Ende nur äußerst knapp der Britin Magan Keith und der Norwegerin Ingeborg Ostgard geschlagen geben und sicherte sich damit eine nie erwartete Bronzemedaille in der Einzelwertung der U20. Nachdem auch drei weitere deutsche Mädels in den Top-ten das Ziel erreicht hatten, war auch das insgeheim erhoffte Team-Gold in trockenen Tüchern. Annke Vortmeier (ASV Duisburg) wurde Fünfte, Mia Jurenka (VfL Sindelfingen) Siebte und Johanna Pulte (SG Wenden) Neunte. „Es war ein hartes Rennen mit starker Konkurrenz. Aber genau diese gute Konkurrenz war wichtig, denn sie hat mir geholfen, mich bis zum Ende zu pushen. Ich war mir bis zum Schluss nicht sicher, ob es für eine Medaille reichen würde. Ich habe gemerkt, dass hinter mir noch eine Gruppe ist und habe dann einfach probiert alles rauszuholen und gehofft, dass mich keiner mehr überholt“, sagte die glückliche Medaillengewinnerin nach dem Zieleinlauf.