Drei Regensburger mit Domenika Mayer, Simon Boch und Filimon Abraham im DLV Team

Boch Abraham1
Regensburg, 18. Mai 2022 (leichtathletik.de/orv) - Mit den Titelträgern der Deutschen Meisterschaften von Pliezhausen an der Spitze entsendet der DLV ein zehnköpfiges Team zum 10.000 Meter-Europacup nach Frankreich. Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat im Anschluss an die Deutschen Meisterschaften auf den Langstrecken sein Aufgebot für den 10.000 Meter-Europacup in Pacé bei Rennes im Nordwesten Frankreichs finalisiert. Fünf Läuferinnen und fünf Läufer vertreten am 28. Mai die deutschen Farben bei den Titelkämpfen. Sie alle laufen um gute individuelle Leistungen und Platzierungen, von denen darüber hinaus jeweils die drei besten auch in die Mannschaftswertung einfließen. Angeführt werden die DLV-Teams der Frauen und Männer von den Top Drei der DM in Pliezhausen mit der Deutschen Meisterin Alina Reh (SCC Berlin) und dem Deutschen Meister Simon Boch (LG Telis Finanz Regensburg) an der Spitze. Gute Erinnerungen an die Veranstaltung bringt besonders Richard Ringer (LC Rehlingen) mit: 2018 hatte der heute 33-Jährige in London (Großbritannien) als dritter Deutscher mit seiner noch immer gültigen Bestzeit von 27:36,52 Minuten überraschend den Europacup gewonnen. Zum DLV-Aufgebot gehören neben Boch auch der Deutsche 10.000m Vizemeister Filimon Abraham und die Deutsche Marathonmeisterin Domenika Mayer (alle von der LG Telis Finanz). Die Vierte im Bunde der Regensburger Asse wäreMiriam Dattke gewesen. In Hinblick auf die bevorstehende EM-Vorbereitung im Marathon hat sie ihre Nominierung vor vier Tagen zurückgezogen.  Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...