SchachtschneiderMaike1
19. Mai 2022 (leichtathletik.de) - Gegen starke Konkurrenz aus Tschechien und der Ukraine hat sich Langsprinter Vincente Graiani (LG Stadtwerke München) am Mittwochabend bei einem Meeting über „krumme Strecken“ im tschechischen Cheb behauptet. Über 150 Meter gewann der Vierte der Deutschen Hallenmeisterschaften über 200 Meter in starken 15,58 Sekunden, über 300 Meter wurde er Fünfter in 33,78 Sekunden, unter anderem hinter dem tschechischen Hallen-WM-Fünften Patrik Šorm (32,82 sec). Mit Maike Schachtschneider (LG Telis Finanz Regensburg) belegte eine weitere deutsche Athletin jeweils Rang zwei über 300 (38,18 sec) und 150 Meter (18,11 sec).