Domenika Mayer als vierte Deutsche im 10.000m Goldteam um Alina Reh, Katharina Steinruck und Eva Dieterich - Filimon Abraham als Siebter und Simon Boch auf Platz 24 landen zusammen mit dem Neunten Nils Voigt auf dem Bronzerang

Boch Abraham Teklebrahn1
Pacé/F, 28. Mai 2022 (orv) - Aus Regensburger Sicht hat der Deutsche Vizemeister Filimon Abraham (LG Telis Finanz) beim 10.000m Europacup in Pacé für das absolute Highlight gesorgt. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 28:03,93 Minuten erreichte er als Siebter das Ziel, unterbot dabei die EM Norm deutlich und ist nun ein fast sicherer Kandidat für die Europameisterschaften in München. Teamkollege Simon Boch erwischte dagegen einen rabenschwarzen Tag. Er musste etwa bei Streckenhälfte Abraham ziehen lassen, wurde am Ende dann von Sieger Jimmy Gressier (Frankreich - 27:24,51min) überrundet und landete am Ende auf einem für ihn indiskutablen 24. Platz mit 28:39,29 Minuten. Die Goldmedaille des deutschen Frauenteams mit der Gesamtzweiten Alina Reh (SCC Berlin - 31:39,86min), der Bronzemedaillengewinnerin Katharina Steinruck (Eintracht Frankfurt - 32:03,88min) und der auf Platz 10 einkommenden Eva Dietrich (Grün Weiß Kassel - 32:25,70min) komplettierte Domenika Mayer (LG Telis Finanz) auf Platz19 in 33:00,29 Minuten .