Die Hälfte stellt allein die LG Telis Finanz Regensburg

München, 12. August 2022 (Süddeutsche Zeitung/Johannes Knuth) - Ein bisschen meisterlich dürfen sie sich schon seit einer Weile fühlen, die Regensburger Leichtathleten, aber das ist ausnahmsweise nicht den eigenen Leistungen auf der Bahn geschuldet. Kurt Ring, der langjährige Cheftrainer bei der LG Telis Finanz, hat vor einer Weile einen Kontakt in die medizinische Abteilung der Bayern-Fußballer geknüpft, seine Athleten können sich nun, bei Gelegenheit, auch mal bei den dortigen Experten vorstellen. Nicht, dass es in Regensburg an ähnlicher Expertise mangelt, aber ein Orthopäde mit Schwerpunkt Sport versteht einen Athletenkörper doch noch mal ein wenig besser, findet Ring. Es ist eine dieser vielen Kleinigkeiten in einem Geschäft, in dem Kleinigkeiten oft zwischen Ekstase und abgrundtiefem Frust entscheiden, nach jahrelanger Vorbereitung.Hier geht's weiter auf den Seiten der Süddeutschen Zeitung ...