Newstelegramm

Koblenz, 26.-28.07.24
Deutsche Meisterschaften U16/U23
Ausschreibung
Livestream


München, 20.-21.07.24
Bayer. Meisterschaften U23/18
Ausschreibung u. Zeitplan
geänd. Zeitplan
Teilnehmerliste
Live-Ergebnisse


Banska Bystrica/Slowakei, 18.-21.07.24
U18 Europameisterschaften
Zeitplan
Teilnehmer
Veranstaltungsseitetalter


Erding, 13.-14.07.24
Bayer. Meisterschaften M/F/U20/U16
Live-Ergebnisse
Ergebnisliste


Aschaffenburg, 29.-30.06.24
Bayerische Mehrkampfmeisterschaften M/F-U18
Ergebnisse


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...

Telis-Juniorin dominiert Bayerische Crosslauf Meisterschaften in Markt Indersdorf

BruckmayerHanna2 BLV Cross23 Kiefnerfoto
Markt Indersdorf, 05. März 2023 (orv) – Mit Vier Mal Gold drückte Telis-Juniorin Hanna Bruckmayer den Bayerischen Crosslaufmeisterschaften in Markt Indersdorf den Stempel auf. In einem mutigen Rennen von der  Spitze weg ließ die junge Regensburgerin schon auf Beginn der durchaus nicht leicht zu laufenden vier Runden über 4,4km keine Zweifel aufkommen, wer am Ende ganz vorne sein sollte. Dabei gelang es der 21Jährigen nicht nur ihre eigene Klassenkonkurrent der U23, sondern auch sämtliche Frauen im gemeinsamen Rennen hinter sich zu lassen und mit ihren Teamkolleginnen  Loretta Flöte, Sophie Huber, und Franka Nebl auch noch die Mannschaftstitel bei den Frauen und in der U23 nach Hause zu laufen. Vom Streckenmodertor Arthur Schmidt gefragt, ob ihr Parforceritt eine besondere Taktik gewesen sei, konterte sie schlagfertig: „Ich laufe wahnsinnig gerne voraus sofern die jeweilige Rennsituation dies zulässt.“

 

Wuletaw Joppi1 BLV Cross23 Kiefnerfoto
Die Königsklasse der Männer, die Langstrecke über 8 Runden (8,8km) litt ein wenig unter der sehr geringen Beteiligung mit am Ende nur 14 Finishern, bot aber mit dem Telis-Dreigestirn Adanaé Wuletaw, Raphael Joppi und Max Zeus eine Crosslauf Demonstration pur mit internationalen Flair, was bei Landesmeisterschaften möglich ist. Nach einem rundenlangen spannenden Duell zwischen dem Äthiopier und Simon Boch Trainingspartner Wuletaw und dem bei Telis-Coach Kurt Ring trainierenden Südtiroler Joppi setzte sich am Ende der immer besser werdende Ostafrikaner durch. Zeus konnte schließlich noch knapp Bronze vor dem heranstürmenden Altmeister Tobias Gröbl (LG Zusam) retten. Der Teamtitel für die LG Telis Finanz mit der Idealpunktzahl sechs stand nie in Frage.

Überraschendes Gold holten die U18-Jungs der LG Telis Finanz. Luis Festl (5./U18), Jonas Damm (6./U18) und Niko Endemann (16./U18) ließen dabei in der gemeinsamen Mannschaftswertung mit der U20 wesentlich ältere Konkurrenz als reines U18-Team hinter sich. Ein wenig Pech hat die Telis-Mädchen Karla Hiss (Silber U20), Tina Klement (4./U20) und Hanna Müller (6./U20), weil ein Fürther U18-Mädel Klement kurz vor dem Ziel noch überspurtete und so den nötigen Punkt für das Fürther Siegertrio erlief. Die Regensburgerinnen freuten sich dennoch über Silber. Silber ging auch an Telis-Junior Tobias Prater (U23), der zudem auch noch Vierter auf der Männer-Mittelstrecke über 4,4km wurde. In der U23er Wertung der Frauen verfehlte dessen Teamkollegin Sophie Huber auf Rang vier knapp das Stockerl.

Für die besten Einzelergebnisse in der U16 sorgten Freya Hempel (LG Telis Finanz/8./W14), Eddi Nagy (LG Telis Finanz/8./M14) und deren Teamkollegin Rosalie Baessler (W15/9.). Lena und Annika Bruischütz im Verbund mit Julia Kramer (alle SWC Regensburg) kletterten in dieser Altersklasse als Dritte sogar aufs Trepperl. In den Altersklassen sprang für Bettina Staiger in der W55 ein e weitere Goldmedaille heraus. Bernhard Schöberl (SWC) holte sich Silber in der M45 ab und dessen Teamkollegin Lisa Witzel gelang in der W35 sogar der Gold-Coup. In den AK-Mannschaftswertungen stand der SWC in der M35-45 mit Andreas Schmid, Bernhard Schöberl und Richard Gottschalk ganz oben. Lisa Witzel, Constanze Boldt und Stephanie Bötzl (SWC) wurden Zweite in der W35-45 und Thomas Federsel, Georg Bayerl, Georg Elflein (alle SWC) Dritte in der M60 und älter.