Newstelegramm

Koblenz, 26.-28.07.24
Deutsche Meisterschaften U16/U23
Ausschreibung
Livestream


München, 20.-21.07.24
Bayer. Meisterschaften U23/18
Ausschreibung u. Zeitplan
geänd. Zeitplan
Teilnehmerliste
Live-Ergebnisse


Banska Bystrica/Slowakei, 18.-21.07.24
U18 Europameisterschaften
Zeitplan
Teilnehmer
Veranstaltungsseitetalter


Erding, 13.-14.07.24
Bayer. Meisterschaften M/F/U20/U16
Live-Ergebnisse
Ergebnisliste


Aschaffenburg, 29.-30.06.24
Bayerische Mehrkampfmeisterschaften M/F-U18
Ergebnisse


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...

Dattke, Mayer und Boch bei der Halbmarathon-DM im Favoritenkreis

MayerDomenika3 DM102022 Kiefnerfoto
Regensburg, 20. März 2023 (orv) – Seit gut zehn Jahren mischen Regensburgs Laufstars bei den jeweiligen Ausgaben der Deutschen Halbmarathon Meisterschaften kräftig mit, etliche Einzeltitel und Team-Goldmedaillen eingeschlossen. Unvergessen bleibt dabei der Dreifacherfolg der Männer bei den Titelkämpfen 2019 an gleicher Stelle. „ Wenn es um die Vergabe der nationalen Titel auf den 21,1 Kilometern geht, steigt meine Vorfreude enorm und wir sind noch selten ohne jeglichen Titelgewinn wieder heimgefahren“, weiß Telis-Teamchef Kurt Ring im Vorfeld der am 26. März in Freiburg stattfindenden Meisterschaften zu erzählen. Auch in diesem Jahr werden drei seiner Schützlinge, wenn nicht alle Stricke reißen, bei der Medaillenvergabe mitmischen.

Miriam Dattke und Domenika Mayer zählen bei den Frauen zu den Favoritinnen und Simon Boch hofft bei den Männern auf einen Ausrutscher des Marathon Europameisters Richard Ringer (LC Rehlingen, mit dem er sich schon vor gut vier Wochen beim Halbmarathon in Barcelona  ein heißes Duell geliefert hatte. Beide stehen dabei auch in der unmittelbaren Vorbereitung für die Marathons (Ringer – Hamburg, 23. April) und Linz (Boch, 16. März). Beide kamen in Barcelona mit neuen persönlichen Rekorden ins Ziel. Ringer mit 1:01:09 Sund Boch mit 1:01:23 Stunden. Vielleicht klettert auch das Telis-Team mit Boch, sowie den in der Unterdistanz verbesserten Tobias Ritter und Max Zeus in der Teamwertung auf das Podest.

Das Podest soll nach dem „Nuller“ vom Vorjahr in Ulm bei den Regensburger Damen Pflicht sein, weil auch beim „schwachen“ Geschlecht, wie man so schön sagt. Die Konkurrenz etwas  schwächer ist. Mit dem Rückenwind eines Team-Europameisterschaftstitels und Platz vier beziehungsweise sechs in der EM-Einzelwertung wollen Dattke und Mayer nichts anbrennen lassen, möglichst im Bereich ihrer Bestzeiten von knapp 1:09 Stunden. „Menis Ziel wäre dabei eine Zeit unter knapp 1:11 Stunden“, schränkts Domenika Mayers Mann und Trainer Christian aber ein bisschen die Erwartungen ein, „ weil sie ebenso wie Simon (Boch) in der Vorbereitung für den Marathon in Linz steht.“ Eine Teammedaille, möglichst in Gold, sollen Svenja Ojstersek als Dritte in Bunde und zahlreich gute U23-Läuferinnen sichern.

Mit der Vorjahresvierten und -Sechsten Hanna Bruckmayer und Luisa Mlinzk, swie Magdalena Mayerhofer und Sophie Huber sollte auch in der Juniorenwertung ein Team-Stockerl möglich sein, an einem guten Tag vielleicht sogar in der Einzelwertung. Der Test letzte Woche über 10km bei den Landesmeisterschaften fiel jedenfalls gut aus. In der männlichen U23 feiert Tobias Prater auf der Halbmarathon-Distanz eine Premiere, die er im Bereich einer 1:10 Stunden gut hinter sich bringen will.