Newstelegramm

Regensburg, 25.05.24
int. Sparkassen Gala mit Laufnacht
Ausschreibung
Zeitplan
Teilnehmer
Liveergebnisse
Livestream
Veranstaltungsseite


London/GB, 18.05.24
Night of the 10.000m PBS
Live-Ergebnisse
Livestream


Regensburg, 17.05.24
Oberpfalzmeisterschaften Lauf/Sprung
Ergebnisse


Regensburg, 12.05.24
32. Regensburg Marathon mit Bayer. Meisterschaften
Ergebnisse


London/GB, 18.-18.05.24
Night of the 10.000m PBS
Live-Ergebnisse
Livestream


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...

Langstrecken Asse der LG Telis Finanz holen in Wassenberg vier Medaillen

Abraham WedelFoerster2 DM Langstrecke24 Hoernemann Foto

Wassenberg, 4. Mai 2024 (orv) – Trotz strömenden Regens konnten sich die Leistungen bei der Langstrecken-DM sehen lassen: Eva Dieterich (LAV Stadtwerke Tübingen) und Filimon Abraham (LG Telis Finanz Regensburg) setzten sich am Samstag in Wassenberg durch. Beide erzielten neue 10.000m Bestzeiten und durchbrachen dabei erstmals die 32- beziehungsweise die 28-Minuten-Marke. In einem rundenlangen Duell mit Miriam Dattke (LG Telis Finanz Regensburg) hatte die neue Meisterin am Ende die größeren Reserven und siegte mit 31:56,58min noch deutlich vor der Regensburgerin, die mit 32:17,50min auch noch die A-Norm für die Europameisterschaften in Rom knackte und dafür Silber einstrich. Bei den Herren erlief sich Konstantin Wedel (LG Telis Finanz Regensburg mit kluger Renneinteilung in 28:58,21min eine unerwartete Bronzemedaille. In der U20-Entscheidung der Mädchen knackte Franziska Drexler in einem spannenden Dreikampf mit der neuen und alten Meisterin Adia Budde (TSV Altenholz – 16:14,32min) und Emily Junginger (VfL Sindelfingen – 16:25,28min) zusammen mit den anderen beiden Medaillengewinnerinnen in 16:20,35min die Norm für die U20 Weltmeisterschaften in Lima/Peru.

Abraham1 DM Langstrecke24 Hoernemann Foto

Wenn der der Regensburger Teamchef Kurt Ring wieder einmal kurz vor Mitternacht als letzter bei diesen Meisterschaften das Stadion verlässt, hat sich aus Regensburger Sicht erneut Besonderes ereignet. Nach Simon Boch (2022) und Domenika Mayer (2023) kam mit Filimon Abraham der neue Deutsche Meister 2024 erneut aus seinen Reihen und musste zwangsläufig im letzten Rennen zur obligatorischen Dopingkontrolle, was in der Regel nach schweißtreibenden Medaillenjagd lange, meist stundenlang dauern kann. Besonders war Abrahams Erfolg deshalb, weil der Athlet nach zwei zweiten Plätzen in den vergangenen beiden Jahren endlich seinen ersten deutschen Einzeltitel feiern konnte, dabei als erster Regensburger mit der Punktlandung von 27:59;98min unter 28 Minuten blieb und dies erneut, aber diesmal erfolgreich mit einer Parforcejagd von vorneweg gegen seinen hartnäckigen Gegner Tom Förster (28:28,21min) erledigte. Der Regensburger blieb dabei auch noch deutlich unter der EM-Norm von 28:20,00min, die der neue Meister aber nicht mehr braucht, weil er für Rom schon im Halbmarathon nominiert ist. Sein Teamkollege Konstantin Wedel, rundenlang mutterseelenallein als überraschender Dritter unterwegs, hatte (noch) keine Chance die ebenfalls angepeilte EM-Norm zu erreichen.

Dattke Dieterich Weis1 DM Langstrecke24 Hoernemann Foto

Junginger Drexler1 Challenge 24 Kiefnerfoto

Die vorher abgelaufene Entscheidung der Frauen war für Dattke und Dieterich in erster Linie geprägt von der Aufgabe, die A-Norm (32:20,00min) des Deutschen Leichtathletik-Verbandes für Europameisterschaften zu unterbieten, was beiden dann auch ohne Probleme gelang. „Ich bin zufrieden mit dem Rennen, weil die Zielvorgabe nach vielen erfolglosen Normenjagden seit letztem Herbst diesmal auf Anhieb gelang. Am 18. Mai will ich nun noch bei der „Nights of pBs“ in London die 31er Zeit nachholen, um damit vielleicht über einen Quotenplatz Olympia möglich zu machen“, sagte das Telis-Ass nach dem Rennen. Aller Normsorgen hat sich auch Franziska Drexler entledigt. Jetzt muss sie im Ausscheidungsrennen anlässlich der Deutschen U23-Meisterschaften (5.-7. Juli. in Koblenz) unter den zwei besten U20 Mädchen sein, um ihren WM-Traum wahr machen zu können. Ein großartiges Rennen bei den Männer lieferte als Siebter Tobias Ritter (LG Telis Finanz Regensburg) ab. Mit einer satten Steigerung von über einer halben Minute pulverisierte er in 29:13,66min seine alte pB geradezu.

Ritter DM Langstrecke24 Hoernemann Foto